Spezialitäten

 

  • Wurst

    Das können wir

    Wenn Sie ehrliche, handwerkliche Qualität schätzen, werden Sie unsere Produkte lieben. 


    Wir produzieren mit ausgesuchten Zutaten und Gewürzen in einem hochmodernen Betrieb und besinnen uns auf die Tradition Münsterländer Handwerkskunst. In einer Region mit saftigen Wiesen und fruchtbaren Äckern liefern unsere Bauern beste Tiere. Wir veredeln Fleisch in den traditionellen Arbeitsschritten wie wie Wolfen, Kuttern, Brühen und Räuchern. Die Rezepturen und Herstellungsprozesse sind auf die einzelnen Wurstsorten perfekt abgestimmt.

     

  • Mett

    Mett

    Darum ist unser Mett so begehrt:

    Wir verarbeiten nur sehnenarmes Muskelfleisch ohne jeden Zusatz – aus eigener Schlachtung. Unser Rinderhack besteht aus grob entsehntem Rindfleisch aus der Schulter und der Keule mit nur ca. 15 Prozent Fett. Rindergehacktes eignet sich gut für die Zubereitung von Hackbällchen und Bolognese-Sauce. Schweinehackfleisch produzieren wir aus entfettetem, zerkleinertem Schweinefleisch. Der Fettgehalt beträgt maximal 30 Prozent. Wir gewinnen es überwiegend aus der saftigen Schweineschulter. Gemischtes Hackfleisch hat durch die Kombination der beiden Fleischsorten einen besonders herzhaften Geschmack und schmeckt als Hackbraten sehr lecker.

     

  • spe Bratwurst

    Bratwurst

    Ursprünglicher Bratwurstgenuss - Möglich durch unsere eigene Schlachtung Die Rezeptur unserer Bratwurst aus kernigem Schweinefleich im Naturdarm ist so ursprünglich und natürlich wie nur möglich.

    Wir würzen schlachtfrisch verarbeitetes Schweinefleisch aus der Schulter und dem Bauch mit Pfeffer, Muskat, Zitrone, Majoran und etwas Zucker. Die Wurstmasse füllen wir in einen zarten Saitling- Naturdarm. Darin bleibt die Wurst besonders saftig. Den hohen zeitlichen Aufwand dafür, nehmen wir gerne in Kauf.

     

  • Munsterl.-Toettchen

    Münsterländer Töttchen

    Beim Münsterländer Töttchen werden Schweinefleisch und Schweinenieren gekocht und anschließend gewürfelt.

    Anschließend wird das Fleisch zusammen mit Brühe, Zwiebeln, Senf und Gewürze zu einem deftigen Eintopf gekocht. Der Münsterländer isst das Töttchen gerne mit Weißbrot und einer Flasche Altbier.

     

  • Leber--und-Wurstebrott1b

    Leber- und Wurstebrot

    Wir stellen die beliebten Münsterländer Spezialität aus Blut, Roggenschrot, Speck, Schweinefleisch, schlachtfrischer Schweineleber, Mehl und Naturgewürzen her.

    Dabei vermengen wir warmes Blut mit Wurstbrühe, Schrot und gewolftem Schweinefleisch und kochen die hergestellten Würste. Der Liebhaber isst Wurstebrot zusammen mit Leberbrot in dicke Scheiben geschnitten und in der Pfanne mit Schweineschmalz gebraten. Besonders gut schmeckt Leber- und Wurstebrot mit Apfelkompott oder Rote Beete. (Leber- und Wurstebrot sind nicht mit Grützwurst vergleichbar)

     

  • spe gruenkohll

    Grünkohl

    Herzhafter Eintopf mit Kartoffeln und Räucherwürstchen und Kasseler.

    Grünkohl wird erst abgeerntet, wenn er durch den ersten Bodenfrost seine Bitterstoffe abgebaut hat. Er wird wir vor dem Abfüllen in Schläuche lange in Schweinefleischbrühe gekocht, damit er sein volles Aroma entfalten kann. Abgerundet mit Zwiebelschmalz und einer herzhaften Einlage aus Kartoffelwürfeln, Kasseler und Räucherwürstchen ergibt sich ein deftiger Eintopf für die kalte Jahreszeit.

     

  • spe Hochzeitsuppe

    Hochzeitssuppe

    Kräftige Rinderkraftbrühe mit Einlage aus Blumenkohl, Eierstich und Markklößchen.

    Nach dem Zerlegen des frischen Rindfleisches sägen wir die Knochen klein, um sie in den Kessel zu gegeben. Anschließend werden Sie mit Wasser bedeckt und langsam zum Kochen gebracht. Diese Brühe muss dann mindestens 10 Stunden langsam köcheln, damit sich der Fleischgeschmack in der Suppe entfalten kann. Während des Kochens geben wir noch Salz und Gewürze hinzu. Nach der Kochzeit wird die Brühe durch ein feines Tuch gesiebt, mit Blumenkohl, Marklöschen und Eierstich verfeinert und in Schläuche gefüllt.

     

  • spe Mettwurst

    Mettwurst

    Wenn Sie ehrliche, handwerkliche Qualität schätzen, werden Sie unsere Wurst lieben. 


    Wir produzieren mit ausgesuchten Zutaten und Gewürzen über 110 Wurstwaren in der eigenen Wurstküche und beziehen 50 weitere Spezialitäten aus anderen Regionen. 


    Alle Arbeitsvorgänge, wie Wolfen, Kuttern, Brühen oder Räuchern werden auf die einzelnen Wurstsorten abgestimmt.

    Rohwurstknacker von der milden „Kringelwurst“ bis zum scharfen Feuerzipfel, Aufschnitt, Hausmacher, Pasteten, Würstchen, Sülzen und nicht zuletzt unsere mehrfach mit Gold prämierte Fleischwurst – Alles aus Meisterhand.

     

  • sp-Westf.Schinken

    Westfälischer Knochenschinken

    Für den westfälischen Knochenschinken werden nur die besten Schinken mit einer leichten Fettabdeckung ausgewählt.

    Wenn diese den richtigen PH- Wert aufweisen, salzen sie unsere Meister mit der Hand und reiben Sie mit Naturgewürzen ein. Anschließend müssen die Stücke einige Tage in diesem Salzmantel lagern, um danach in eine Salzlake gelegt zu werden. Durch dieses Verfahren wird der spezielle milde Eigengeschmack noch weiter ausbilden. Im Anschluss an diese Salzreifung spülen wir die Salzkruste ab und hängen die Schinken zum Reifen auf. In der Klimaanlage werden sie erst einige Tage bei etwas erhöhter Temperatur vorgereift, damit die Reifeorganismen ihre Arbeit beginnen können. Später fahren wir die Temperatur etwas zurück und lassen die Schinken müssen mindestens 15 Wochen weiter reifen. Zur Verkostung angeschnitten werden sie erst, wenn Sie mindestens 40 Prozent ihres Gewichtes verloren haben. Nur, wenn nach der Verkostung durch die Fleischermeister, der Schinken als würdig eingestuft wird, findet er den Weg in die Läden.

     

  • Das können wir
  • Mett
  • Bratwurst
  • Münsterländer
  • Leber- und Wurstebrot
  • Grünkohl
  • Hochzeitssuppe
  • Mettwurst
  • Westfälischer Knochenschinken

Newsletter

captcha